PAPIERTÜTEN MAL ANDERS

eine Balenciaga It-Bag

Dieses besondere “Sex and the City”-Shopping-Erlebnis kennen auch Menschen, die nicht täglich bei Chanel einkaufen: sobald man eine hochwertigere Papiertasche, aus schwerem Papierkarton und mit eleganten Baumwollkordeln, überreicht bekommt, stellt sich ein subtiles Wohlempfinden ein. Man trägt diese Papiertüte achtsam, wie eine It-Bag, auch wenn nur Strümpfe darin transportiert werden. Und je mehr solcher feinen Tragetaschen sich bei einem City-Bummel mit der Lieblings-Shopping-Begleitung in die eigene Hand verirren, desto berauschender wird der Einkauf.

Daher ist es nicht zu verdenken, dass der Kreativdirektor von Balenciaga, Demna Gvasalia, der bekannt für einen kompromisslosen Ansatz ist, tatsächlich die banale Papiertüte in eine minimalistisch, stilvolle Tote-Bag aus feinstem Kalbsleder „Made in Italy“ gezaubert hat. Sozusagen das simpelste Design, das eine Tragetasche haben kann, nachgeformt und zu eine Balenciaga-It-Bag kreiert. Das Bizarre ist, dass diese Designer-Tasche, trotz ihres ambitionierten Preises von knapp 1.000 Euro, tatsächlich so schnell vergriffen war, als wären es Papiertüten.